Sozio-ökologische Aspekte

Um den Wald von Pedra Talhada zu retten, war es notwendig, mit der lokalen Bevölkerung zusammenzuarbeiten, die in großer Armut lebte und andere Sorgen hatte, als den Umgang mit der Ökologie.

Unser erstes Projekt - der Schutz des Pedra Talhada Waldes - begann mit einem Abkommen zwischen dem Gründer von Nordesta, Anita Studer, und dem Major des nahe gelegenen Dorfes.

Anita versprach, eine Schule am Waldrand zu bauen, und im Gegenzug versprach der Bürgermeister, eine Petition zum Schutz des Waldes zu organisieren. Der Deal wurde durch einen Handschlag besiegelt.

Drei Monate später wurde das Ziel erreicht.

Dieser Ansatz war und ist immer noch der Eckpfeiler all unserer Bemühungen. Die lokale Bevölkerung in alle Projekte einzubeziehen ist ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltiger Entwicklung.


Helfen Sie uns mit einer Spende