Ueberleben der Affen

Wir wurden angegangen, ein Projekt auszuarbeiten, welches erlaubt, die Affenbevölkerung zu schützen, die in den Regionen leben, wo die Abholzung ihr Überleben aufs Spiel setzt. Nach einer gründlichen Studie des Problems haben wir beschlossen, uns in den folgenden 6 Regionen zu engagieren, und zwar aus folgenden Gründen:

  • Diese Regionen, genannt “Hotspot“, besitzen die reichste und bedrohteste Biodiversität der Welt: der  “Cerrado“, der Atlantische Wald und die Amazonas-Gebiete.
  • In all diesen Gebieten verfügt Nordesta Reforestation & Education über lokale Partner, welche schon öfters unsere Projekte realisiert haben und in welche wir volles Vertrauen haben.

Mit seinen 113 registrierten Arten, beherbergt Brasilien ungefähr die Hälfte der Affenarten des Planeten. Die Mehrzahl unter ihnen ist gefährdet und 26 stehen auf der roten Liste der bedrohten Tierarten. Der Hauptgrund liegt in der Zerstörung der Ecosysteme und der Zerstückelung der Wälder.

Unser Projekt beginnt mit dem Pflanzen von Waldbrücken, um die isolierten Waldinseln miteinander zu verbinden und um eine Kette von interregionaler Solidarität unter den Menschen zu schaffen.

Der Faktor Zeit ist wesentlich: Die Inventare der Primaten der ausgewählten Regionen sind noch nicht komplett, neue Arten wurden soeben entdeckt, von welchen die Biologie noch unbekannt ist. Wir müssen jedoch jetzt für den Wiederaufbau des Ecosystems handeln, da sonst andere Tiere aussterben, bevor sie nur entdeckt wurden.

Wir denken, dass dieses Projekt langfristig geplant werden muss, mit einer ersten Etappe, die 4 Jahre beanspruchen wird.

Nach dieser Periode können wir die ersten konkreten Resultate messen und analysieren: die Entwicklung der Waldbrücken und die Ausweitung der Lebensräume der Affen. Wir werden dann auch über ein präziseres Inventar der Arten und Bevölkerungen der Affen verfügen.


Helfen Sie uns mit einer Spende